Home  •  Impressum  •  Sitemap

Kompaktleuchtstofflampen


Kompaktleuchtstofflampen haben besonders kleine Abmessungen und einen gebogenen Glaskolben. Dadurch wird es möglich, sie mit einem Schraubsockel zu versehen und anstatt von Glühlampen in normale Fassungen einzuschrauben. Sie sind heute auch unter den Namen Energiesparlampen bekannt.


energiesparlampe1.jpg

Die klassische Energiesparlampe
hier eine mit 11 Watt.



Die Vorteile von Kompaktleuchtstofflampen

Kompaktleuchtstofflampen oder Energiesparlampen haben gegenüber normalen Glühlampen bei gleicher Lichtausbeute einen erheblich geringeren Stromverbrauch - fast 80 Prozent! Die häufigsten Leistungen habe ich in folgender Tabelle zusammengestellt:


Glühlampe Kompakt Leuchtstofflampe
25 W 5 W
40 W 7 W
60 W 11 W
75 W 15 W
100 W 20 W
150 W 25 W

Daneben enthalten Kompaktleuchtstofflampen ein elektronisches Vorschaltgerät welches die Arbeitsfrequenz der Lampe auf etwa 35 KHz erhöht. Durch diese hohe Frequenz ist das Licht absolut ruhig und flackerfrei. Auch ist die Lebensdauer von Kompaktleuchtstofflampen erheblich höher - sie leuchten etwa 8.000 bis 10.000 Stunden, und damit etwa 8 mal länger wie eine normale Glühlampe!


energiesparlampe4.jpg

Gute Energiesparlampen haben ein warmes Licht


Trotzdem gibt es auch bei Kompaktleuchtstofflampen Unterschiede in der Qualität! Billige Lampen erzeugen meist ein sehr kaltes Licht, was vielfach als unangenehm empfunden wird. Man sollte hier schon zu besseren Produkten greifen, die ein angenehm warmes Licht erzeugen und dazu noch eine mehrjährige Garantie haben! Auch werden heute Kompaktleuchtstofflampen oft von birnenförmigen Glaskolben umschlossen, welche den Glühlampen recht ähnlich sind.


energiesparlampe5.jpg

Energiesparlampen werden heute oft von birnenförmigen Glaskolben umschlossen



Die zerlegte Energiesparlampe

Jede Energiesparlampe enthält ein elektronisches Vorschaltgerät. Dieses befindet sich im Sockel der Lampe. Es erzeugt die nötige Zündspannung für die Lampe. Da es sich hier um Hochspannung handelt, zunächst eine ernst zu nehmende Warnung:

Eine geöffnete Energiesparlampe niemals betreiben! Nur alte ausgebrauchte Lampen, die nicht mehr betrieben werden, öffnen! Auch die Schaltung alleine niemals in Betrieb nehmen!

Und dann gleich noch ein Hinweis:

Niemals den Glaskolben einer Energiesparlampe zerbrechen! Er enthält im Innern geringe Mengen des hochgiftigen Quecksilbers! Daher dürfen diese Lampen auf keinem Fall in den Hausmüll, sondern müssen zu einer Sammelstelle gebracht werden!


energiesparlampe2.jpg

Eine geöffnete Energiesparlampe


energiesparlampe3.jpg

und die dazugehörige Schaltung des elektronischen Vorschaltgerätes


Burkhard Kainka hat in wirklich mühevoller Arbeit die elektronische Schaltung einer zerlegten Energiesparlampe nachgezeichnet. Den Beitrag dazu findet man hier. Ich finde das sehr interessant - eine Arbeit, an der ich auch schon einmal gedacht habe!



Kompaktleuchtstofflampen mit Sockel G23

Neben den Kompaktleuchtstofflampen mit Schraubsockel gibt es auch welche mit dem sogenannten G23-Stiftsockel. Diese Lampen enthalten im Gehäuse nur den Starter und werden mit einem konventionellen Vorschaltgerät (Drosselspule) betrieben, welches sich meist im Stecker des Netzkabels befindet. Die Lampen selbst sind U-förmig und können nur in spezielle Fassungen (die das Vorschaltgerät enthalten) oder in spezielle dafür vorgesehene Leuchten eingesetzt werden, welche das Vorschaltgerät im Stecker des Netzkabels enthalten.


energiesparlampeg23.jpg

Energiesparlampe mit Sockel G23
in einer speziell dazu passenden Leuchte.


Bitte beachten Sie die Hinweise zur Seite!

© Copyright: 2005-2014 Mario Lehwald
www.hobby-bastelecke.de