Home  •  Impressum  •  Sitemap

Nichtharmonisierte Leitungen


Hier handelt es sich um Leitungen nach der deutschen Norm. Diese Bezeichnungen beginnen immer mit einem N für genormte Leitung. Es folgen weitere Buchstaben, welche den Aufbau der Leitung angeben. Dabei wird immer von Innen (Adern) nach Außen (Mantel) gegangen. Die möglichen Buchstaben befinden sich in der Tabelle 1. Block weiter unten. Dabei wird zwischen Kabel und Leitungen unterschieden. Anschließend folgen Angaben über den Leiterquerschnitt der Adern, dem Leiteraufbau sowie ob eine grüngelb gekennzeichnete Ader (Schutzleiter) vorhanden ist. Dazu ein Beispiel:


leitungeni.gif


1. Block (für Leitungen)
A Ader, Aluminiumumhüllung, Aluminiumader (Al)
B Bleimantelleitung
C konzentrische Leiter (abgeschirmt, C=kapazitiver Schutz)
D Drillingsleitung
F Flachleitung, feindrähtig, Fassungsader, Stegleitung
G Gummihülle, 2-G-Silikonkautschuk (mit erhöhter Wärmebeständigkeit)
H Hülle (Schirmgeflecht für Abschirmungszwecke, verwendbar für Handgeräte, z. B. Bohrmaschinen usw.)
I Verlegung im Putz (Imputzleitung)
J Zusatz bei Mehraderleitungen mit grüngelben Schutzleiter
K Korrosionsschutz
L für leichte mechanische Beanspruchung (z. B. Leuchtröhren)
M Mantelleitung
N Normenleitung
O Zusatz bei Mehraderleitungen ohne grüngelben Schutzleiter
ö Öl- und Benzinfest
P Papierumhüllung
R Rohrdraht, gefalzte Rohrumhüllung, gerillte Umhüllung
S Schnur, Segeltuchhülle, für schwere mechanische Beanspruchung
T Leitungstrosse
U Umhüllung
U unflammbar bzw. flammwidrig
V Verdrahtungsleitung, verdrehbeanspruchungsfest
W wetterfest
Y Kunststoffisolierung (Thermoplaste wie Z. B. PVC usw.), Kunststoffmantel
Z Zinkmantel, Zwillingsader, Zugentlastung


1. Block (für Kabel)
A nach N: Al-Leiter, am Ende: Außenhülle aus Jute
B Stahlbandbewehrung
C konzentrischer Leiter bzw. Schirm aus Kupferdrähten oder -bändern
CW konzentrischer Leiter aus Kupfer, wellenförmig aufgebracht
CE Einzeladerschirmung
D Druckbandage aus Metallbändern
E nach N: Einzeladerschirmung, am Ende: Schutzhülle aus Kunststoffband
F Flachdrahtbewehrung
fl flammwidrig
Gb Stahlbandgegenwendel
H Kabel mit metallisierten Einzeladern (Höchstädter Kabel)
K Kabel mit Bleimantel
L glatter Aluminiummantel
N Kabel nach Norm
O offene Stahldrahtbewehrung
Ö Ölkabel
Q Beflechtung aus verzinktem Stahldraht
R Runddrahtbewehrung, Rostschutzanstrich
S Kupferschirm (>= 6 mm˛) zwecks Berührungsschutz oder zur Fortleitung von Fehlerströmen
SE anstatt H; analog zu S, jedoch für Mehraderkabel; dann jeweils für jede Ader
U unmagnetisierbar
WK Stahlwellenmantel
W Kupferwellenmantel
w wärmebeständig
2X Isolierung aus vernetztem Polyethylen (VPE)
Y Isolierung oder Mantel aus PVC
2Y Isolierung oder Mantel aus thermoplastischem Polyethylen (PE)
4Y Mantel aus Polyamid (Nylon)


2. Block (Leiterquerschnitt)
4G6 bedeutet 4 Adern mit jeweils 6 mm2 mit Schutzleiter
4X6 bedeutet 4 Adern mit jeweils 6 mm2 ohne Schutzleiter


3. Block (Leiteraufbau)
RE eindrähtiger Rundleiter
RF feindrähtiger Rundleiter
RM mehrdrähtiger Rundleiter
SE eindrähtiger Sektorleiter
SM mehrdrähtiger Sektorleiter


4. Block (Schutzleiter)
-J Leitung hat grün-gelb gekennzeichnete Ader
-O Leitung hat keine grün-gelb gekennzeichnete Ader


Nennquerschnitte von Leitern
0,14 mm2 1,0 mm2 10 mm2 70 mm2
0,25 mm2 1,5 mm2 16 mm2 95 mm2
0,34 mm2 2,5 mm2 25 mm2 120 mm2
0,5 mm2 4 mm2 35 mm2 150 mm2
0,75 mm2 6 mm2 50 mm2 185 mm2

Bitte beachten Sie die Hinweise zur Seite!

© Copyright: 2005-2015 Mario Lehwald
www.hobby-bastelecke.de