Home  •  Impressum  •  Sitemap

Stabilisiertes Netzteil mit symmetrischer Spannung


Gewisse Bauteile wie z. B. Operationsverstärker benötigen eine positive und eine negative Spannung, also eine sogenannte symmetrische Spannungsversorgung.



Funktion stabilisiertes Netzteil mit symmetrischer Spannung

Im Prinzip gibt es keine negative Spannung. Negativ heißt nur "weniger". Für eine symmeterische Spannungsversorgung braucht man entweder einen Trafo mit Mittenanzapfung oder mit zwei Ausgangswicklungen, die in Reihe geschaltet werden. Die Brücke der in Reihe geschalteten Ausgangswicklungen dient dann als Masse. Der Punkt 0 Volt ist dann die negative Spannung und der andere Punkt die positive Spannung. Ein Beispiel mit zwei Ausgangswicklungen von 9 Volt:


negative.gif

Positive und negative Gleichspannung


Wie man sieht, hat die Bezugsmasse hier eigentlich 9 Volt. Aufgebaut wird so ein Netzteil mit zwei Festspannungsreglern, einen von der Art LM 78.. (für positive Ausgangsspannungen) und einen der Art LM 79.. (für negative Ausgangsspannungen):


netzteil_symmetrisch.gif

Schaltung eines stabilisierten Netzteils mit symmetrischer Spannung


Bitte beachten Sie die Hinweise zur Seite!

© Copyright: 2005-2014 Mario Lehwald
www.hobby-bastelecke.de