Home  •  Impressum  •  Sitemap

Wie mehrere LEDs anschließen?


Beim Anschluß von mehreren Leuchtdioden an eine Spannungsquelle wird es schnell recht aufwendig, jede mit einem eigenen Vorwiderstand zu versehen. So mancher kommt auf die Idee mehrere Leuchtdioden nach einem gemeinsamen Vorwiderstand parallel zu schalten. Das ist aber gar nicht gut!



So nicht!

Leuchtdioden niemals mit gemeinsamen Vorwiderstand parallel schalten!

Schaltet man mehrere Leuchtdioden nach einem Vorwiderstand parallel, dann bekommt durch Bauteiltoleranzen eine Diode etwas mehr, eine andere etwas weniger Strom. Die Diode die mehr Strom bekommt geht eventuell kaputt. Ist eine Diode kaputtgegangen, bekommen die anderen mehr Strom. Ihre Hinrichtung ist damit vorprogrammiert!


ledpar1.gif

So nicht!



Wie richtig mehrere LEDs anschließen?

Wie macht man es richtig? Zunächst muß, wie bei dem Anschluß einer einzelnen Leuchtdiode, die Betriebsspannung festgelegt werden. Gehen wir von 9 Volt und von grünen Leuchtdioden aus, die einen Spannungsabfall von etwa 2,2 Volt haben. Schalten wir drei grüne Leuchtdioden in Reihe, so fällt an ihnen eine Gesamtspannung von 2,2 Volt mal 3 gleich 6,6 Volt ab. Wir haben aber 9 Volt Betriebsspannung. Die restlichen 2,4 Volt müssen daher am Vorwiderstand abfallen und der Strom soll auf 15 mA begrenzt werden:


led4.gif

wir nehmen hier den nächsten Wert der E-12 Normreihe, was 150 Ohm wären.


ledpar2.gif

So wirds richtig gemacht


Jetzt wollen wir 12 grüne Leuchtdioden an 12 Volt anschließen. Man schaltet maximal soviele Leuchtdioden in Reihe, bis etwa 70 bis 80 Prozent der Betriebsspannung "verbraucht" sind! Wir können bei 12 Volt Betriebsspannung maximal 4 grüne Leuchtdioden in Reihe schalten, denn 4 mal 2,2 Volt sind 8,8 Volt. Die restlichen 3,2 Volt sind für den Vorwiderstand bestimmt. Bei 15 mA Strom erhalten wir:


led5.gif

Wir nehmen den nächsthöheren Widerstandswert der E-12 Normreihe, das sind 220 Ohm. Weiterhin sollte man auch die Verlustleistung des Widerstandes beachten . Wenn diese zu groß ist werden die Widerstände zu heiß! Die Verlustleistung errechnet sich aus dem Spannungsabfall am Widerstand und dem Strom:


led6.gif

Hier reicht ein Widerstand mit einer Leistung von 1/4 (0,25) Watt aus. Nun können wir 3 solcher Zweige mit je 4 Leuchtdioden parallel schalten. Da jeder Zweig einen eigenen Vorwiderstand hat, ist alles in Ordnung.


ledpar3.gif

So ist es richtig: 12 grüne Leuchtdioden an 12 Volt


Bei andersfarbigen Leuchtdioden sind die Durchlaßspannungen entsprechend anders! Die Durchlaßspannungen der Leuchtdioden kann man auch vom Verkäufer erfahren (ein guter Händler sollte immer wissen was er verkauft!) oder in deren Datenblättern nachsehen. Wenn sie nicht in Erfahrung zu bringen ist, kann man sie messen. Wie das geht erfährt man hier.


Bitte beachten Sie die Hinweise zur Seite!

© Copyright: 2005-2014 Mario Lehwald
www.hobby-bastelecke.de