Home  •  Impressum  •  Sitemap

Kopfhörer


Sehr gerne höre ich auch mit guten Kopfhörern. Diese haben den großen Vorteil, das sie frei von irgendwelchen Einflüssen des Hörraumes auf den Klang sind. Man erhält also eine hochwertige Wiedergabe, sofern der Kopfhörer sie zuläßt.

Ein Nachteil bei der Kopfhörerwiedergabe ist die verfälschte Räumlichkeit. Bei einem Kopfhörer tritt der Schall senkrecht von beiden Seiten in das Ohr. Dadurch werden die sogenannten Phantomschallquellen scheinbar im Kopf lokalisiert und nicht, wie bei der Lautsprecherwiedergabe im Stereodreieck, vor einem. Dem einen stört das, dem anderen ist es egal. Fast alle Musikaufnahmen werden aber für die Wiedergabe über zwei Lautsprecher, die im Stereodreieck gehört werden, abgemischt. Wer sich an dieser sogenannten Im-Kopf-Lokalisation bei der Kopfhörerwiedergabe nicht stört, wird bei Verwendung eines entsprechenden Kopfhörers mit einem sehr gutem Klang belohnt.


kopfhoerer.jpg

Der Beyer DT 931


Für Kopfhörerwiedergabe gibt es eine spezielle Aufnahmetechnik, die man als Kunstkopfstereofonie bezeichnet. Hier werden in einem nachgebildeten Kopf aus Kunststoff ("Kunstkopf") zwei kleine Mikrofone in dessen künstlichen Gehörgängen gebracht, über die dann aufgenommen wird. Wird eine solche Aufnahme anschließend über einen neutralen Kopfhörer abgehört, so erhält man eine völlig plastische und echte Widergabe! Leider hat sich diese Aufnahmetechnik nicht richtig durchgesetzt; wahrscheinlich weil die meisten Normalsterblichen doch eher über Lautsprecher hören. Trotzdem erhält man mit solchen Kunstkopfaufnahmen auch über Lautsprecher noch einen guten Klang. Wer im Internet ein wenig sucht, der findet einige Beispielaufnahmen. Ich kann nur sagen es ist eine wirklich eindrucksvolle Sache! Und viel besser als jedes Dolby-Surround.....


Bitte beachten Sie die Hinweise zur Seite!

© Copyright: 2005-2014 Mario Lehwald
www.hobby-bastelecke.de