Home  •  Impressum  •  Sitemap

Die RLX-Aufstellung


Die RLX- oder XCross-Aufstellung ist besonders in kleinen Räumen unbedingt einen Versuch wert. Bei ihr sind die Lautsprecher derart stark nach innen gedreht, das sich ihre Schallwandachsen deutlich vor dem Hörplatz kreuzen. Dadurch werden Schallreflexionen an den Seitenwänden abgeschwächt und somit die Ortung verbessert. Ein weiterer Vorteil dieser Aufstellung ist das die Stereohörzone größer wird!



RLX-Aufstellung - so geht das

Es wird zunächst wieder ein ganz normales Stereodreieck aufgbaut. Dann werden die Lautsprecher soweit nach innen gedreht, das sich ihre Achsen auf halber Distanz zwischen Lautsprecher und Hörer kreuzen wie es die Abbildung unten zeigt.


stereorlx.gif

Die RLX-Aufstellung der Stereolautsprecher



Wie funktioniert das?

Die RLX-Aufstellung wurde von dem Tontechniker Mario Murace erwähnt, der sie seit langer Zeit selbst anwendet. Er hatte einmal erwähnt, daß wir statt in schalltoten Experimentierräumen in normalen Wohnräumen leben, wo es viele Ungleichheiten zwischen Direkt- und Reflexionsschall gibt. Durch die RLX-Aufstellung wird genausoviel Schall auf die reflektierenden Seitenwände geworfen, wie auf die Achse zum Hörer. Die dadurch stärkeren Überkreuzreflexionen Links - Rechts sind zeitlich soweit verzögert, daß sie die Ortung nicht mehr beeinflussen. Weiterhin wird auch die räumliche Tiefe Klangbildes deutlich größer und präziser.

Die RLX-Aufstellung vermindert besonders in kleinen Räumen Seitenwandreflexionen und verbessert damit die Ortung! Allerdings funktioniert das nicht bei jedem Lautsprecher! Wichtig ist, daß der Lautsprecher den Schall möglichst breit abstrahlt. Da man die Lautsprecher bei dieser Aufstellung unter einem Winkel von etwa 15 bis 20 Grad abhört, kann je nach Bündelungsverhalten der Hochtöner ein gewisser Höhenabfall auftreten. Da aber viele HiFi-Lautsprecher eher einen leichten Hochtonanstieg haben, ist dies nicht unbedingt von Nachteil. Unter einem Winkel abgehört wird die Hochtonwiedergabe meist sogar noch angenehmer.

Ein weiterer Vorteil dieser Aufstellung ist die Vergrößerung der Stereozone. Bewegt man sich z. B. vom Stereopunkt weg zur linken Seite hin, dann tritt der Kopf des Hörers immer weiter aus dem Abstrahlbereich des linken Lautsprechers heraus und mehr in dem des rechten hinein. Dadurch gleichen sich die Schallpegel aus. Die Ortung liegt natürlich immer auf dem Lautsprecher, der einem näher ist, aber das Klangbild bleibt trotzdem als Ganzes erhalten und zerfällt nicht.


stereorlxaus.gif

Die Ausweitung des Stereobereiches bei der RLX-Aufstellung:
Hier sitzt der Hörer außermittig. Er tritt aus dem Schallfeld des linken Lautsprechers heraus aber dafür mehr in das des rechten hinein.


Bitte beachten Sie die Hinweise zur Seite!

© Copyright: 2005-2014 Mario Lehwald
www.hobby-bastelecke.de