Home  •  Impressum  •  Sitemap

Minibox


Im Frühjahr 2005 baute ich mir zwei kleine Miniboxen, die für die Musik am Basteltisch zuständig sein sollten.



Die Box

Weil die Miniboxen auf dem Basteltisch stehen sollten, durften sie nur sehr klein sein. Daher entschied ich mich für ein kleines Breitbandchassis von Visaton, den FRS 8 mit 4 Ohm. Er hat einen Durchmesser von knapp 8 Zentimetern. Immerhin soll dieser kleine Lautsprecher mit 30 Watt Sinus belastbar sein. Der mittlere Schallpegel beträgt 82 dB bei 1 Watt in 1 Meter Entfernung.

Für die kleinen Gehäuse legte ich die Maße 10 x 12 x 14 cm (Breite x Höhe x Tiefe) fest. Als Material wählte ich MDF in einer Stärke von 10 mm.

Heute würde ich allerdings lieber eine Lautsprecherimpedanz von 8 Ohm wählen und kann eine solche sogar eher empfehlen, weil es doch einige Verstärker gibt, die als Minimum eine Lautsprecherimpedanz von 6 oder 8 Ohm fordern. Natürlich kann man es auch bei einem solchen Verstärker bei kleineren Lautstärken mit 4 Ohm probieren, aber sicher kann man nie sein, ob dem Verstärker das auf Dauer gut bekommt. Mit 8 Ohm hat man jedenfalls einen Allroundlautsprecher, der sich an jedem Verstärker betreiben läßt!



Der Bau

Für die kleinen Gehäuse sind folgende MDF-Platten in einer Stärke von 10 mm erforderlich, die im Baumarkt zugeschnitten wurden:

  • 2 mal 10 x 14 cm (Front- und Rückwand)
  • 2 mal 10 x 20 cm (Boden und Deckel)
  • 2 mal 10 x 12 cm (Seitenwände)

Zuerst wurden auf den Frontplatten die 7,3 cm großen Löcher für die Lautsprecherchassis ausgesägt. Anschließend passte ich die Lautsprecherchassis ein und bohrte die Löcher für deren Befestigung. Zum Anschluß plante ich auf der Rückseite jeder Box zwei 4 mm Buchsen. Nachdem die Löcher dafür gebohrt waren, konnten die Gehäuse zusammengeleimt werden. Leimen alleine reicht hier völlig aus, eine zusätzliche Verschraubung ist wegen der dünnen Platten sowieso nicht empfehlenswert.

Nachdem der Leim getrocknet war, wurden die Gehäuse glatt geschliffen und anschließend mit schwarzer Farbe aus einer Spraydose lackiert. Nach mehreren Schichten kam noch eine Schicht Klarlack drauf. Das ganze mußte erstmal tagelang gut durchtrocknen bevor es weitergehen konnte.

Zum Schluß wurden die Lautsprecher und die 4 mm Anschlußbuchsen mit Kupferlitze (1,5 mm2 Querschnitt) verbunden. Danach konnten die Gehäuse locker aber komplett mit Dämmwolle (Polyesterwolle) gestopft werden. Bevor die kleinen Lautsprecherchassis eingeschraubt wurden, habe ich auf deren Rändern noch etwas Dichtungskitt aufgetragen. Danach erfolgte ein Hörtest, der positiv verlief. Später habe ich vor die Lautsprecherchassis noch ein Schutzgitter vorgesetzt.


minibox1.jpg

Die fertige Minibox


Aufgrund ihrer geringen Größe strahlt diese Minibox keine Bässe mehr ab. Die Resonanzfrequenz des Lautsprechers beträgt 250 Hz. Für die Beschallung des Basteltisches reichen sie aber vollkommen aus.


minibox2.jpg

Die Miniboxen links und rechts auf dem Basteltisch


Bitte beachten Sie die Hinweise zur Seite!

© Copyright: 2005-2014 Mario Lehwald
www.hobby-bastelecke.de