Home  •  Impressum  •  Sitemap

LED-Lampe 3


Da ich auch ein Fan von blauen LEDs bin, habe ich im November 2009 mal etwas ganz außergewöhnliches gemacht und zwei LED-Lampen mit superhellen blauen LEDs gebaut.



Blaue LED-Lampe

Die Schaltung ist wieder ganz einfach. Man kann entweder eine einfache Version ohne Einstellung der Helligkeit aufbauen, oder eben zusätzlich ein Poti mit 2,2 oder 5 Kiloohm in Reihe zur LED schalten. Ich habe zwei blaue Lampen gebaut - eine mit und eine ohne Poti. Als Spannungsquelle dient wieder ein 9 Volt Block.

Um die Helligkeit zu steigern und nicht zuviel Batterieleistung am Vorwiderstand zu verheizen, ist es besser gleich zwei LEDs in Reihe zu schalten! Die blauen haben Durchlaßspannungen zwischen 3 und 4 Volt. Meine hatten etwa 3,5 Volt, so daß man bei 9 Volt Betriebsspannung locker zwei in Reihe schalten kann.

Zunächst wird wieder der Vorwiderstand berechnet. Die Durchlaßspannung der LEDs nehmen wir hier, wie es auch bei mir war, mit 3,5 Volt an. Man sollte sie aber immer beim Kauf der LEDs erfragen oder im Datenblatt nachsehen!

Weiterhin sollen zwei LEDs in Reihe geschaltet werden. Bei 3,5 Volt Durchlaßspannung pro LED kommen wir auf 7 Volt für die LEDs. Angelegt werden 9 Volt, also müssen die restlichen 2 Volt am Vorwiderstand abfallen. Der Strom durch die LEDs wird auf 15 Milliampere begrenzt. Das ergibt dann:


ledlampe3.gif

Wir nehmen den nächsthöheren Wert in der E-12 Normreihe, das wären 150 Ohm. Die Schaltung sieht dann so aus:


ledlampe3.gif

Einfache blaue LED-Lampe


Ich habe diese Lampe zusammen mit dem 9 Volt Block in ein kleines Tekogehäuse aus Kunststoff eingebaut. Zum Schutz der Batterie ist noch eine Feinsicherung mit 0,05 A hinzugekommen. Zum Ein- und Ausschalten sind ein Schalter (für längere Benutzung) sowie ein Taster (für kurze Benutzung) parallel geschaltet.


ledlampe3.jpg

Die selbstgebaute blaue LED-Lampe in einem Kunststoffgehäuse


Die 2. Version erhält zusätzlich noch ein Poti zur Einstellung der Helligkeit. Dieses wird einfach in Reihe zum Vorwiderstand und den LEDs eingebaut. Ich habe eines mit 5 Kiloohm genommen:


ledlampe3a.gif

Blaue LED-Lampe mit Poti


Da meine blauen LEDs immerhin eine Helligkeit von 4500 mcd haben, ist das Teil mit den zwei in Reihe geschalteten LEDs nachts schon ganz schön hell. Mit dem Poti läßt sich die Helligkeit absenken, aber nicht linear, denn dazu bedarf es deutlich mehr Schaltungsaufwand (Stichwort Pulsweitenmodulation), den ich hier aber nicht machen wollte.


ledlampe3a.jpg

Die selbstgebaute blaue LED-Lampe in einem Gehäuse aus Polycarbonat


Bei dieser Lampe habe ich ein blaues transparentes Gehäuse aus Polycarbonat benutzt und zum Schutz der Batterie wie immer eine Feinsicherung mit 0,05 A eingebaut. Zum Ein- und Ausschalten sind auch hier ein Schalter (für längere Benutzung) sowie ein Taster (für kurze Benutzung) parallel geschaltet.


Bitte beachten Sie die Hinweise zur Seite!

© Copyright: 2005-2014 Mario Lehwald
www.hobby-bastelecke.de