Home  •  Impressum  •  Sitemap

LED-UV-Lampe


Nachdem ich die blaue LED-Lampe gebaut habe, bin ich im April 2010 noch einen Schritt weiter gegangen und habe mir zwei UV-LEDs besorgt. Diese haben eine Wellenlänge von etwa 400 Nanometern, strahlen also noch an der Grenze zum sichtbaren Bereich ein tiefviolettes Licht ab.



LED-UV-Lampe

Die Schaltung ist die gleiche wie bei den anderen LED-Lampen. Ich habe hier gleich ein Poti zur Einstellung der Helligkeit mit eingebaut, und wie bei der blauen LED-Lampe zwei LEDs in Reihe geschaltet, um die Spannung des 9 Volt Blocks besser auszunutzen.

Die Durchlaßspannung meiner UV-LEDs betrug 3,3 Volt. Schaltet man zwei davon in Reihe, kommt man auf 6,6 Volt. Angelegt werden 9 Volt, also müssen die restlichen 2,4 Volt am Vorwiderstand abfallen. Der Strom durch die LEDs wird auf 15 Milliampere begrenzt. Das ergibt dann:


ledlampeuv.gif

Wir nehmen auch hier wieder den nächsthöheren Wert in der E-12 Normreihe, das wären 180 Ohm. Da diese Dioden recht teuer waren (etwa 3 Euro pro Stück) fahre ich hier mit 180 Ohm auf der wirklich sicheren Seite. Immerhin muß man auch bedenken, daß ein nagelneuer 9 Volt Block etwa 9,6 Volt abgibt! Die Schaltung sieht dann so aus:


ledlampeuv.gif

Die LED-UV-Lampe


Dann kam die Frage nach dem Gehäuse. Ich habe schon so viele LED-Lampen gebaut, und alle in Kunststoffgehäuse. Was ist eigentlich, wenn man so ein Gehäuse mal auf die Straße fallen läßt? Bleibt es heil? Also habe ich dieses Mal etwas edleres gemacht und ein kleines rechteckiges Gehäuse aus Aluminiumdruckguß in dem Maßen 11 x 6 x 3 cm gekauft.

Hinein kamen neben den beiden UV-LEDs ein Schalter (für längere Benutzung) sowie ein Taster (für kurze Benutzung), die beide parallel geschaltet sind. Dann natürlich das Poti, wobei ich eines mit 5 Kiloohm aus Metall genommen habe. Und zum Schutz der Batterie noch eine Feinsicherung mit 0,05 A in einem externen Sicherungshalter.

In dem Metallgehäuse hatten alle Teile ausreichend Platz. Natürlich ist die Lampe schon etwas größer, aber dafür hat man auch was gutes.


ledlampeuv.jpg

Die selbstgebaute LED-UV-Lampe im Metallgehäuse




Wozu diese Lampe?

Und was fängt man nun mit so einer LED-UV-Lampe an? Die Wellenlänge der heutigen Standard UV-LEDs liegt bei 400 Nanometern. Das ist noch gerade im sichtbaren Bereich an der Grenze zum nahen UV. Diese LEDs geben ein tiefviolettes Licht ab, auch bekannt unter dem Namen Schwarzlicht.

Es gibt eine ganze Menge Materialien, die UV-Licht in sichtbares Licht, also in Licht mit einer größeren Wellenlänge umwandeln. Diese Eigenschaft bezeichnet man auch als Fluoreszenz. Beispiele solcher fluoreszierender Materialien sind optische Aufheller, die auch als Weißmacher bezeichnet werden und in Waschmitteln, Textilien oder bestimmten Papieren enthalten sind.

Auch Tagesleuchtfarbe (Neonfarbe) zeigt Fluoreszenz. Diese wird z. B. in Textmarkern verwendet. In Diskotheken werden chininhaltige Getränke verwendet, die ebenfalls fluoreszieren. Weiterhin gibt es fluoreszierende Kreide oder Poster, die im UV-Licht leuchten. Auch sind sogenannte UV-Marker erhältlich. Das sind Stifte, deren Schrift man ausschließlich unter UV-Licht sieht.

Wie man sieht, kann man mit UV-Licht und fluoreszierenden Materialien tolle Stimmungen zaubern. Auch mit der kleinen LED-UV-Lampe funktioniert das schon! Also probierte ich etwas mit der fertigen Lampe. Auf der Rauhfasertapete konnte man sofort jede noch so kleine Stelle sehen, wo keine Farbe war. In der Tapete sind Aufheller, in der Farbe dagegen weniger, so daß die Stellen ohne Farbe deutlich im UV-Licht der LEDs hell violett leuchteten.

Beleuchtet man mit UV-Licht einen Textmarker, so leuchtet seine neonfarbene Hülle im Dunkeln hell auf. Gleiches gilt, wenn man die Schrift von Textmarkern mit diesen Licht beleuchtet. Auch habe ich mir aus dem Bauhaus einen gelben neonfarbenen Riemen gekauft (als Meterware erhältlich), der ebenfalls stark fluoresziert. Von diesen Erscheinungen habe ich einige Fotos gemacht:


uv1.jpg

Gelbe Hülle eines Textmarkers


uv2.jpg

Fluoreszierender Riemen


uv3.jpg

Rauhfasertapete im UV-Licht


uv4.jpg

Textmarkerschrift leuchtet deutlich im UV-Licht auf



Bitte beachten Sie die Hinweise zur Seite!

© Copyright: 2005-2014 Mario Lehwald
www.hobby-bastelecke.de