Home  •  Impressum  •  Sitemap

Eine blitzende Leuchtdiode


Manchmal sieht man so etwas als Werbegag - eine in kurzen Zeitabständen aufblitzende Leuchtdiode. Dazu braucht man einen Multivibrator, der nicht symmetrisch schwingt.



Eine blitzende Leuchtdiode

Mit diesem Multivibrator lassen wir eine einzelne LED kurz aufblitzen. Auf einer Seite wird anstatt einer Leuchtdiode einfach ein Festwiderstand eingelötet. Weil die Leuchtdiode D1 nur kurz aufblitzen soll, muß die Schaltzeit des Transistors T2 sehr kurz sein, z. B. 1/10 Sekunde. Die Schaltzeit des Transistors T1 bestimmt den Zeitabstand, in der die Leuchtdiode D1 aufblitzen soll, z. B. 2 Sekunden. Damit schwingt der Multivibrator nicht mehr symmetrisch, sondern unsymmetrisch!


multivibrator7.gif

Unsymmetrischer Multivibrator für eine blitzende Leuchtdiode


Schaltet man dem Widerstand R2 ein Poti (P1) in Reihe, kann man die Zeit zwischen dem Aufblitzen der Leuchtdiode D1 in einem gewissen Bereich einstellen. Mit den hier gezeigten Werten sind das etwa 0,2 bis 5 Sekunden. Ich habe hier allerdings ein logarithmisches Poti genommen, wodurch sich der untere Einstellbereich besser einstellen läßt!

Mit anderen Werten für R2 / C1 (Zeit zwischen dem Aufblitzen der LED) kann man die Zeiten ändern. Ein Vergrößern von R2 verlängert z. B. den Zeitabstand, in der die Leuchtdiode aufblitzt, ein Verkleinern verkürzt ihn. Für das Poti P1 gilt das gleiche. Verkleinert man sein Wert, so wird die Maximalzeit und damit der Einstellbereich kleiner.


bc546.gif

Die Anschlußbelegung des Transistors BC 546
(gültig auch für BC 547 und BC 548)


Auch die Leuchtdauer der Leuchtdiode D1 läßt sich durch Verändern der Werte für R3 / C2 beeinflussen. Wie das berechnet wird, ist hier zusammen mit einem Beispiel beschrieben.

Wie bei solch einfachen Schaltungen üblich, kann man sie gut auf einer Streifenplatine aufbauen.


multivibratorblitzled1.jpg

Die aufgebaute Schaltung auf einer Streifenplatine


Für die Anschlüsse habe ich Lötnägel benutzt. Zufällig hatte ich noch ein kleines und schon mal gebrauchtes Kunststoffgehäuse rumliegen. Die vorhandenen Löcher passten gut und so hab ich diese Schaltung in das Gehäuse eingebaut.


multivibratorblitzled2.jpg

...während der Arbeit


multivibratorblitzled3.jpg

Die Schaltung in einem kleinen Tekogehäuse


Bitte beachten Sie die Hinweise zur Seite!

© Copyright: 2005-2014 Mario Lehwald
www.hobby-bastelecke.de