Home  •  Impressum  •  Sitemap

4 mm Stecker


Diese Steckerform, die ursprünglich von der Firma Hirschmann entwickelt wurde, ist heute in der Elektronik weit verbreitet. Oft spricht man auch von Bananenstecker oder von Laborstecker, da dieser Stecker oft in E-Laboren für kleine Spannungen verwendet wird. Der Stecker selbst besitzt ein bananenförmig gekrümmtes Federelement, woher auch der Name stammt.


4mm1.jpg

Bananenstecker


Die meisten dieser Stecker besitzen ein Querloch, das als Kupplung einen weiteren Stecker aufnehmen kann. Dies ist besonders bei Aufbauten in E-Laboren sehr hilfreich.

Eine weitere Variante ist der Büschelstecker. Er besitzt meist 6 federnde Lamellen, welche für den festen Sitz des Steckers sorgen.


4mm3.jpg

Büschelstecker


Daneben gibt es noch 4 mm Stecker mit geschlitzten Kontakten. Auch habe ich aus den 80er Jahren welche, deren Stiftdurchmesser vorne etwas geringer ist, wie es die Abbildung unten zeigt.


4mm4.jpg

4 mm Stecker mit geschlitzten Kontakten


4 mm Stecker werden meist für kleine und mittlere Ströme bis 16 Ampere benutzt. Es gibt sie zum Schrauben oder zum Löten. Beim Kauf von Buchsen sollte man auf deren Maximalstrom achten! Die einfachen Buchsen sind meist nur für einen Maximalstrom bis 6 Ampere ausgelegt. Auch gibt es Einbaubuchsen in isolierter Form für Metallgehäuse und in unisolierter Form für Kunststoffgehäuse.


4mm2.jpg

Verschiedene 4 mm Einbaubuchsen
links eine unisolierte und rechts eine für hohe Ströme bis 20 Ampere


Trotz dieser Vorteile bergen die 4 mm Stecker aber eine Gefahr: Sie passen nämlich in Steckdosen hinein! Um Unfälle zu vermeiden sollten sie grundsätzlich von Kindern ferngehalten und nur von Personen mit den entsprechenden Kenntnissen benutzt werden! Auch haben sie nichts bei höheren Spannungen (über 50 Volt) zu suchen, denn dazu gibt es spezielle Sicherheitsstecker.



Sicherheitsstecker

Normale 4 mm Stecker dürfen nur für kleine Spannungen bis 50 Volt benutzt werden! Für höhere Spannungen von z. B. 230 Volt gibt es spezielle Sicherheitsstecker. Diese besitzen um den Metallstift des Steckers einen Kunststoffkranz. So besteht keine Gefahr, mit einem teilweise eingesteckten Steckerstift in Berührung zu kommen.


4mmsicher1.jpg

4mmsicher2.jpg

4 mm Sicherheitsstecker


4 mm Sicherheitsstecker werden z. B. oft bei Meßgeräten und Multimetern benutzt, die Spannungen von 230 Volt oder höher messen können. Man sollte nur die passenden Sicherheitsmeßleitungen dazu benutzten, denn in die Sicherheitsbuchsen kann man auch normale 4 mm Stecker einstecken!


4mmsicher3.jpg

4 mm Sicherheitsbuchsen an einem Multimeter


Ich hatte schon billige Multimeter in den Händen, wo sich die normalen 4 mm Sicherheitsstecker nicht einstecken ließen, weil die Buchsen nicht tief genug waren, um den Kunststoffkranz der Stecker aufzunehmen. Dadurch bekam der Stecker natürlich keinen Kontakt. Nur die beigelegten Meßleitungen paßten dort hinein, allerdings konnte man bei denen nicht die Meßspitzen wechseln. Von so einen Schrott sollte man entweder gleich die Finger lassen, oder damit ausschließlich nur mit Kleinspannungen arbeiten!


Bitte beachten Sie die Hinweise zur Seite!

© Copyright: 2005-2014 Mario Lehwald
www.hobby-bastelecke.de